Skip to main content

Firmengeschichte

1867 bis heute

2017

2016

  • Die Servies der Compass-Dienste wurden verbessert und erscheinen in einem neuen Design
  • opendata.host geht als Plattform für offene Daten online. APIs für den UID-Check, Adress-Check und eine Firmen-Suche stehen Entwicklern zur Verfügung
  • Release der APP für apo24.at für android - mobil, schnell und einfach die nächstgelegene Notdienstapotheke finden
  • Release der APP für auskunft.at für android und iOS - mobil bequem nach Telefonnutzerdaten suchen


2015

  • Die Plattform firmenbuchgrundbuch.at geht mit neuen Funktionalitäten und moderner Optik online
  • Der Compass-Benchmark ist im Firmen-Compass abrufbar und bietet eine qualitative Einschätzung von Unternehmen innerhalb der Branche
  • firmeninfo.at wird erweitert um „Selection“, einem Tool für Online-Selektionen von Marketingdaten und Adressen
  • Die Portale apo24.at und auskunft.at erscheinen mit verbesserten Funktionalitäten im neuen Layout
  • Compass-Realtime unterzog sich einem Rebrush und bietet Support & Login auf einer Plattform an
  • Die punkt.wien GmbH bringt als offizielle Registry die Top Level Domains ".tirol", „.ski“ und „.bio“ als neue Domain-Endungen ins World Wide Web
  • Die Compass Community Convention findet zum dritten Mal statt, diesmal mit einer Keynote von Prof. Rudolf Taschner

 

2014

  • firmeninfo.at geht als stärkste B2B-Plattform Österreichs online
  • Die punkt.wien GmbH bringt als offizielle Registry der Top Level Domain ".wien" die neue Domain-Endung ins World Wide Web
  • Das Online-Archiv österreichischer Wirtschaftsgeschichte zedhia.at geht mit über 1,1 Millionen Seiten online
  • Neues Corporate Design der Compass-Gruppe samt Internetauftritt von www.compass.at

2013

  • Der Compass-Verlag gewinnt mit dem Projekt ZEDHIA (Zentraleuropäisches Digitales wirtschafts- und gesellschaftshistorisches Interaktives Archiv) den 1. Platz beim Dienstleistungs- und Sachgüter Award der Stadt Wien in der Kategorie Kleinunternehmen

2012

2011

  • Beteiligungen an der ciuvo GmbH und an der payolution GmbH 
  • Beteiligung am Aufbau des early-stage-Investors Speed Invest (Finanzierung von Start-ups)
  • Gründung und Beteiligung an der CYAN Mobile Security GmbH
  • Gründung der punkt.wien GmbH

2010

  • Launch von CMDcomplete, einem Adress-Selektions-Tool mit grafischer Oberfläche
  • Das Tochterunternehmen HF Data Datenverarbeitungs GmbH launcht mit easy.firmenbuchgrundbuch.at eine userfreundliche Plattform für Firmenbuch- und Grundbuchabfragen. Damit wird Compass Marktführer unter den Verrechnungsstellen in Österreich
  • Beteiligung an der wikitude GmbH, dem Weltmarktführer im Bereich augmented reality

2009

  • Die Firmengruppe finanziert ausgewählte Start-ups
  • Beteiligung an der 123people GmbH und der CYAN Networks GmbH und Gründung der adaffix GmbH

2007

  • Rückkauf der Bonnier-Anteile durch den Gesellschafter W & H Futter GmbH. Die Compass-Gruppe wird dadurch wieder ein rein österreichisches Familienunternehmen
  • Verkauf der Marke Hoppenstedt
  • Überschreiten der 10-Millionen-Umsatzgrenze als Folge des kontinuierlichen Wachstums und der erfolgreichen Unternehmens-Strategie

2005

  • Ab 2005 werden Datenbanken ausschließlich mittels Online-Zugriff und auf CD-ROM zur Verfügung gestellt
  • Übernahme der Tochterfirmen Plan.at, CMD, Hoppenstedt und Better Business in die Compass-Verlag GmbH sowie die Compass-Datenbank GmbH und die Compass-Redaktion GmbH
  • Verkauf des Seminarstättenführers Tagen in Österreich
  • Werner Futter verstarb am 20. März des Jahres vollkommen unerwartet. 40 Jahre lang war er im Unternehmen tätig, 28 davon in der Funktion des Eigentümers

2003

  • Erscheinen des allerletzten Compass-Bandes in Buchform. Im Archiv stehen die seit 1868 erschienen Bücher für Recherchezwecke vollständig zur Verfügung

2002

  • Beginn der Verrechnungsstellentätigkeit für die Republik Österreich durch das Tochterunternehmen HF Data Datenverarbeitungs GmbH

2001

  • Kauf des Seminarstättenführers Tagen in Österreich
  • Kauf der Kalender-Card
  • Verkauf des "Amtlicher Lieferungsanzeiger" an die Wiener Zeitung
  • Einstellung der Produktion des Zentralblattes

2000

  • Einstieg der schwedischen Bonnier-Gruppe mit 26 %
  • Übernahme des Verlag Hoppenstedt & Co., Wirtschaftsverlag GmbH als 100 % -Tochter des Compass-Verlages

1999

  • Gründung der Tochtergesellschaft plan.at GmbH

1995

  • CompNet/CompLine: erste kommerzielle Internetdatenbank Österreichs online
  • Schrittweiser Verkauf der Ostbeteiligungen, um sich verstärkt wieder dem Heimmarkt zu widmen

1994

  • Vorbereitung des Internet-Einsatz

1993

  • Nach 66 Jahren im 1. Bezirk neben der Börse Übersiedlung in das neue, größere Verlagshaus im 14. Bezirk

1992

  • Gründung der Tochtergesellschaft Better Business Information Services GmbH, spezialisiert auf Datenbankanbindungen bei Großkunden und Rechenzentren

1989

  • Gründung des Tochterunternehmens HF Data Datenverarbeitungs GmbH
  • Beginn der Ostexpansion, Gründung der "CompAlmanach-Gruppe": innerhalb von drei Jahren wurden insgesamt 10 Töchter gegründet und Beteiligungen eingegangen

1983

  • Gründung des ersten Tochterunternehmens CMD Datenverarbeitungs- und Verlagsg. m. b. H. gemeinsam mit dem Partner "Management Data", einem Konzernunternehmen der ehemaligen Creditanstalt
  • Aufbau der ersten Handelsregisterdatenbank in Österreich 

1977

  • Übernahme durch Werner Futter im Rahmen eines Management-Buy-Outs aus dem Besitz der Familie Hanel 

1867

  • Gründung des Compass-Verlags durch den späteren Generalsekretär der Österreichisch-Ungarischen Nationalbank Gustav Leonhardt